Sergej Newski "Dolze mio drudo"

***For English Version see below***

für fünf Stimmen, drei Blechbläsergruppen und Geräuschinstrumente


Dass die Globalisierung und der interkulturelle Austausch nicht erst in den letzten Jahrzehnten die Entwicklung der Gesellschaft bestimmen, zeigt ein Blick in die Epoche Friedrichs II. von Hohenstaufen. Friedrich, den der Kulturhistoriker Jacob Burckhardt als "den ersten modernen Menschen auf dem Thron" bezeichnete, sprach zahlreiche Sprachen und unterhielt Kontakte bis in den arabischen Raum. Sein Hof war Anlaufstelle für die berühmtesten italienischen und provenzalischen Dichter.

Auch von Friedrich selbst sind Gedichte in italienischer Sprache überliefert, die für den russischen Komponisten Sergej Newski zum Ausgangspunkt seiner Komposition wurden. Dolze mio drudo arbeitet mit der Gleichzeitigkeit unterschiedlicher Klangschichten, die beim Hörer, der seinen Standort immer wieder wechselt, eine Überblendungs-Wirkung erzeugen. In seiner Musik verarbeitet Newski Elemente der Renaissancepolyphonie mit modernen Gesangstechniken und schlägt damit eine Brücke in jene Zeit, die in der Burgruine Hohenstaufen noch gegenwärtig ist.

Komposition:
Sergej Newski
Mitwirkende: Neue Vocalsolisten
Mitglieder der Jugendkapelle und des Städtisches Blasorchester Göppingen

Anfahrt:
Bergweg, 73037 Göppingen-Hohenstaufen
Ab ZOB Göppingen, Bus 13, Haltestelle Hohenstaufen
19:00 Uhr, Hohenstaufen: Abfahrt Bus-Shuttle nach Stuttgart

Eintritt frei


***English Version***

Sunday, October 3, 5 pm, Göppingen
Burgruine Hohenstaufen

Dolze mio drudo (2010)

for five voices, three brass groups and acoustic instruments

Composition: Sergej Newski
Contributors: Neue Vocalsolisten / Members of the youth and the Municipal Brass Band Göppingen

Several "Marching Bands" at the same time follow in the tracks of Friedrich II von Hohenstaufen. Friedrich the Great was a scholarly monarch who maintained contacts around the globe and also undertook poetic attempts himself. The Russian composer Sergej Newski processes poems by Friedrich in the manner of a Renaissance master – expanded with the techniques of the Avantgarde. A musical ascent to the ruins.

Entrance free // Bergweg, 73037 Göppingen-Hohenstaufen
From Bus station Göppingen, Bus 13, Stop "Hohenstaufen”
7 pm, Hohenstaufen: Departure Bus-Shuttle to Stuttgart

Zurück